Kirchenvorstand

Zwölf Männer und Frauen sind am 3. Dezember bei einem festlichen Gottesdienst in ihr Amt als Kirchenvorsteher eingeführt worden. 

Der Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde besteht aus zwölf  ehrenamtlichen Mitgliedern und den Inhabern der vier Gemeindepfarrstellen. Von den ehrenamtlichen Kirchenvorstehern werden neun direkt gewählt und drei durch das neu gewählte Gremium berufen. Seine Amtsperiode dauert sechs Jahre. Die Wahl fand am 21. Oktober 2018 statt.


 

Zusammensetzung

Unserem Kirchenvorstand für die Periode 2018 - 2024 gehören an:

Sie sind stimmberechtigte Mitglieder des Kirchenvorstands. Die Einführung und Verpflichtung erfolgte im Gottesdienst am 1. Adventssonntag, dem 2. Dezember 2018, in der Christuskirche.

Gewählt und berufen sind:

Manuela Bayerl

Beruf: Erzieherin

Ich engagiere mich, weil ... für mich die Kirche und das Gemeindeleben ein wichtiger Punkt in unserem schnelllebigen Alltag sind. Wenn ich an den Kirchenvorstand denke, dann habe ich Lust, mich mit meinen Ideen und Fähigkeiten in den unterschiedlichen Aufgaben der Gemeindearbeit einzubringen und dazu beizutragen, dass wir eine lebendige Gemeinde sind. Ich gehöre dem Team der Sonntagsfreunde an. Hier ist mir wichtig den Kindern Werte und den Glauben lebensnah, greifbar und lebendig zu vermitteln.

Christian Distler

Beruf: Kaufmann

Ich engagiere mich, weil... ich mich gerne für diese Gemeinde engagiere. Der Bau des EZ war eine herausfordernde und spannende Aufgabe. Jetzt steht die Kirchenrenovierung an. Vielen ist wie mir unsere Christuskirche ein Stück Heimat geworden, mit der man behutsam umgehen sollte. Gerne würde ich mich auch hier wieder einbringen. Besonders um meine Herzensangelegen- heit „das Ehrenamt“ weitere sechs Jahre deutlich zu vertreten.

Bernhard Hammerbacher

Beruf: Holzingenieur

Ich engagiere mich, weil... es mir Freude macht unsere Gemeinde aktiv mitzugestalten. Nach der gelungenen Sanierung des Klosterareals ist die behutsame Renovierung der Christuskirche, in der ich getauft und konfirmiert wurde, eine besondere Herausforderung, die ich gerne begleiten möchte. Es würde mich freuen, wenn die Christuskirche als geistiger Mittelpunkt ein Raum der Besinnung und des Kraftschöpfens für alle Gemeindemitglieder werden würde!

Karin Heimerl

Beruf: Dipl. Finanzwirtin (FH)

Ich engagiere mich, weil ... ich mich aktiv in die Mitgestaltung und den Ausbau einer lebendigen Kirchengemeinde einbringen möchte. Angebote aller Art, bei denen die Begegnung mit Gott und Menschen aller Generationen möglich sind, liegen mir dabei besonders am Herzen.

Laura Hierl

Beruf: Freiwilliges Soziales Jahr an Grundschule

Ich engagiere mich, weil ... ich mich vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde und im Dekanat engagiere und ich hoffe mich dort noch verstärkt einbringen zu können.

 

Wolfgang Holzinger

Beruf: Bautechniker

Ich engagiere mich, weil ... es mir viel Freude gemacht hat die letzten sechs Jahre mit den Kollegen des Kirchenvorstandes ein Stück des Weges der evangelischen Kirche in Neumarkt zu gestalten. Weiterhin kann ich mich durch meinen Beruf als Bautechniker auch fachlich bei den diversen Baumaßnahmen der Kirche mit einbringen.

Christina Jandke

Beruf: Studium Grundschullehramt

Ich engagiere mich, weil ... Ich als Stellvertreterin der Jugend die Gedanken der Gemeinde- und Dekanatsjugend vertreten möchte; ... Mein Herz seit 7 Jahren für die Jugendarbeit schlägt, in der viele Begegnungen stattfinden und eine schöne Gemeinschaft entsteht; ... Ich durch jahrelange Erfahrung mit Konfi-Freizeiten, KinderBibelWoche, Lektorendienst bis hin zur Arbeit in den Gremien wie dem Jugendausschuss und dem Leitenden Kreis auf Dekanatsebene einen weiten Blick dafür gewonnen habe, was in der Gemeinde gerade aktuell ist.

Pia Nürnberger

Beruf: Dipl. Religionspädagogin (FH)

Ich engagiere mich, weil ... ich mich sehr gerne in der evangelischen Kirchengemeinde Neumarkt ehrenamtlich einbringe, sowohl bei den „Kleinen“ in der Gemeinde als auch bei den „Größeren“. Gerne würde ich die christlichen Werte, die im Religionsunterricht vermittelt werden in der Gemeinde mit den Kindern und Jugendlichen umsetzen und leben sowie an andere Christen weitergeben.

 

Annette Pichl

Beruf: Rektorin
Ich engagiere mich, weil ... meine Kirchengemeinde mit ihren Menschen und Angeboten mein Leben bereichert. Solch positive Erfahrungen durch wertvolle Impulse, ansprechende Veranstaltungen und wohltuende Ge- spräche wünsche ich allen Gemeindemitgliedern. Es ist mir wichtig, dass Junge und Alte das für sie Passende finden. In der letzten Periode des Kirchenvorstands war ich im Personal- und im Gottesdienstausschuss, im Dekanatsausschuss und der Dekanatssynode vertreten.

Susanne Scola

Beruf: Krankenschwester, Hausfrau

Ich engagiere mich, weil... ich mich weiterhin für unsere vielfältige Kirchenmusik, Gottesdienste aller Art, Konfirmanden- und Jugendarbeit und die Ökumene einsetzen will. Ein christliches Miteinander aller Generationen ist mir ein großes Anliegen. Bewährtes erhalten und offen sein für Neues, es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Steffen Siemer

Beruf: Innen- und Außendienstmitarbeiter, Handelsfachwirt

Ich engagiere mich, weil ... ich weiterhin gerne die Stimme für junge Familien und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kirchenvorstand sein möchte und meine Ideen für die Jugend- und Erwachsenenbildung einbringen möchte.

Ralf Thaben

Beruf: Zweiter Realschulkonrektor

Ich engagiere mich, weil ... mir die Arbeit im Kirchenvorstand einer großen und lebendigen Kirchengemeinde Freude macht. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die vielen Gruppen und Aktivitäten bestmöglich gefördert werden. Als Vorsitzender des Bauausschusses habe ich mich für das Evangelische Zentrum sowie den Klostersaal eingesetzt und möchte, dass jetzt auch unsere Christuskirche in neuem Glanz erstrahlt. Aufgrund meiner Tätigkeit in der Dekanatssynode und im Dekanatsausschuss ist mir eine gute Zusammenarbeit mit unseren Nachbargemeinden und anderen Kirchengemeinden ein Anliegen.

Erweiterter Kirchenvorstand

Die bei der KV-Wahl 2018 nicht gewählten bzw. berufenen und als Ersatzleute fungierenden Kandidatinnen und Kandidaten haben die Möglichkeit beratend, aber ohne Stimmrecht, an den KV-Sitzungen teilzunehmen.

  • Ralf-Peter Hoffmann
  • Sabine Klein
  • Heike Krauß
  • Susanne Lentz
  • Uwe Piechotta

 

Organisation des Kirchenvorstands

Leitung des Kirchenvorstands

Vertrauensmann

Kirchenpflegerin

Vertrauensfrau, Stellvertreterin

Beschließende Ausschüsse

Bauausschuss

Manuela Bayerl, Bernhard Hammerbacher, Wolfgang Holzinger, Ralf Thaben, Dekanin Christiane Murner, Pfarrer Michael Murner

Team-Christuskirche

Bernhard Hammerbacher, Wolfgang Holzinger, Pia Nürnberger, Annette Pichl, Ralf Thaben, Pfarrer Martin Hermann, Dekanin Christiane Murner, Pfarrer Michael Murner

Personal- und Kindergartenausschuss

Manuela Bayerl, Annette Pichl, Susanne Scola, Pfarrer Michael Murner

Kirchenmusikausschuss

Christian Distler, Karin Heimerl, Susanne Scola, Dekanin Christiane Murner, Pfarrer Michael Murner

Ausschuss Zukunftswerkstatt für missionarische Projekte

Karin Heimerl, Christina Jandke, Pfarrer Martin Hermann

Jugendausschuss

noch offen

Ausschuss für Familien und Kinder

Manuela Bayerl, Christina Jandke, Pia Nürnberger, Steffen Siemer, Dekanin Christiane Murner, Pfarrer Martin Hermann (bis zur Besetzung der vierten Pfarrstelle)

 

Die Aufgaben des Kirchenvorstands

Der Kirchenvorstand (KV) ist das Leitungsgremium der evangelischen Kirchengemeinde. Er setzt sich für die Bedürfnisse der Gemeindeglieder ein und repräsentiert die evangelische Kirche vor Ort. Der KV trägt die Verantwortung und trifft verbindliche Entscheidungen für alle Aufgaben und Aktionen, für rechtliche und geistliche Fragen der Gemeinde.

Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher sind im Gottesdienst beteiligt, sie gestalten Kontakte zu Menschen am Ort, zur politischen Gemeinde und zu Vereinen. Sie beraten in den monatlichen KV-Sitzungen und in weiteren Arbeitsgruppen und Ausschüssen über die Zukunft unserer Kirchengemeinde.

Der KV berät über die Gestaltung der Gottesdienste, die Gottesdienstorte und Gottesdienstzeiten. Er berät und beschließt, was nötig ist für die Förderung eines lebendigen Gemeindelebens, an dem alle Generationen Anteil haben können.

Darüber hinaus wirkt der Kirchenvorstand mit bei allen Personalentscheidungen, die die Kirchengemeinde und ihre Einrichtungen, z.B. unsere Kindergärten, betreffen. Der KV zeichnet ebenso verantwortlich für die Haushaltsplanung der Kirchengemeinde.

Der Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde besteht aus 12 ehrenamtlichen Mitgliedern und den Inhabern der vier Gemeindepfarrstellen. Von den ehrenamtlichen Kirchenvorstehern werden neun direkt gewählt und drei durch das neu gewählte Gremium berufen. Eine Wahlperiode dauert sechs Jahre.

Artikel zur KV-Wahl 2018