Glasfenster, betende Menschen, Foto Eifler
Pfarrer Andreas Grell; Foto: Eifler
Pfarrer Andreas Grell, Foto Eifler

Fake News, oder wer ist unser neuer Pfarrer?

Erstellt von bey |

Auf ein Wort: Pfarrer Andreas Grell schreibt von einer wunderbaren, freudvollen Aufgabe in der Gemeinde.

Immer wieder wird vor sogenannten "Fake News" gewarnt. Gemeint sind Falschmeldungen im Internet und Sozialen Netzwerken, die bewusst in Umlauf gebracht werden, um Menschen zu beeinflussen. Doch manchmal kommt es auch zu unbeabsichtigten "Fake News".

So ist im letzten Gemeindebrief bei meiner Vorstellung aus Versehen der falsche Text abgedruckt worden. Nur in der Online-Ausgabe auf der Homepage der Gemeinde war der eigentlich vorgesehene Text zu finden. Der abgedruckte Text war aber nicht grundsätzlich falsch, jedoch veraltet. So entstand vielleicht der Eindruck, dass ich als Berufsanfänger zu Ihnen nach Neumarkt komme, dabei habe ich bereits fünf Jahre als Pfarrer in Schweinfurt gearbeitet. Im Jahr 2014 wurde ich dort zum Pfarrer ordiniert und durfte in einer großen Innenstadtgemeinde wertvolle Erfahrungen sammeln und in einen der schönsten Berufe hineinwachsen.

In Schweinfurt war ich schwerpunktmäßig für die Konfirmanden- und Jugendarbeit, aber auch für die Altenheimseelsorge zuständig. Diese Erfahrungen bringe ich nun gerne in Ihre Gemeinde ein. Wichtig ist mir dabei mein Ordinationsspruch, der mir zu Beginn meines Dienstes zugesprochen wurde: "Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott, den Herrn, dass ich verkündige all dein Tun." (Psalm 73, 28).

Die Hoffnung des Glaubens weitergeben und von Gott und seiner Liebe erzählen, damit Menschen Halt und Zuversicht in Gott finden können - das ist eine wunderbare, freudvolle Aufgabe. Ich sehe dies nicht nur als meine Aufgabe an, es ist für mich die Kernaufgabe einer Gemeinde insgesamt. Darum freue ich mich, mit Ihnen gemeinsam das Gemeindeleben einladend, zuversichtlich und mit Freude zu gestalten.

Ich grüße Sie herzlich und lade Sie zu meiner Einführung am 22. September um 14:30 Uhr in die Christuskirche ein!

Ihr Pfarrer Andreas Grell

Zurück